Zum Hauptinhalt springen

ältere Menschen und Fußgängerunfälle

B. Eng. u. M. Eng. Fabian SCHWARZ, HMS-Sachverständiger für Verkehrsmesstechnik und Unfallanalytik, beschäftigt sich mit dem Bewegungsverhalten von Fußgängern ab 60

Nach einem Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Fußgängers ist es häufig Aufgabe des Sachverständigen, unfallanalytische Vermeidbarkeitsbetrachtungen anzustellen, die Einfluss auf ein mögliches Strafverfahren oder die folgende Schadenregulierung haben.

„Die Bestimmung der Fußgängergeschwindigkeit stellt dabei einen wesentlichen Parameter der Berechnungen dar“ erklärt Fabian Schwarz, „frisch gebackener“ Master of Engineering (M. Eng.), der diese Problematik zum Thema seiner zwischenzeitlich erfolgreich abgeschlossenen Masterarbeit an der Technischen Universität Graz, Bereich Traffic Accident Resarch, machte (Das Masterprogramm „Traffic Accident Research“ an der TU Graz zielt darauf ab, ihre Studierenden zu Experten in den Bereichen Unfallrekonstruktion, Unfallaufnahme, Unfallforschung und Fahrzeugsicherheit auszubilden).

Fabian Schwarz Untersuchungen basieren auf 540 Einzelmessungen von Frauen und Männern in verschiedenen Altersstufen ab 60 Jahren, anhand derer man eine mittlere Bewegungsgeschwindigkeit in den Bereichen „Gehen“, „Schnell Gehen“, „Laufen“ und „Rennen“ technisch ermitteln und bestimmen konnte. Heraus kam dabei beispielsweise auch, dass Männer im Durchschnitt schneller unterwegs sind als gleichaltrige Frauen.

„Ich bin mir sicher, dass diese Untersuchungen zukünftig deutschlandweit in die Arbeit von Sachverständigen einfließen werden“ betont Förderer Dipl. Ing. Gundolf Himbert, selbst öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger für Straßenverkehrsunfälle, der seinerzeit zusammen mit Dr. Ing. Eberhardt eine vielbeachtete Studie zu der Geschwindigkeit von Fußgängern durchführte, die bis heute als Basis analytischer Unfallbetrachtungen dient. 

Viel Erholung wird dem 32-jährigen Maschinenbauingenieur aus der Nähe von Trier nicht bleiben. Kompetente Unfallsachverständige sind selten und dementsprechend gefragt.

B. Eng. u. M. Eng. Fabian SCHWARZ, HMS-Sachverständiger für Verkehrsmesstechnik und Unfallanalytik, beschäftigt sich mit dem Bewegungsverhalten von...

[weiter lesen…]

Unfallmanipulation unter Heranziehung eines verkehrsanalytischen Sachverständigengutachtens mit Einbeziehung der Auswertung eines Event-Data-Recorders...

[weiter lesen…]

Unfallfluchtermittler bauen immer mehr auf eine Beweissicherung mit SPURFIX

Information:
In verschiedenen Bundesländern wurde bei der Polizei die...

[weiter lesen…]

Das Smartphone wird zum Unfallzeugen

[weiter lesen…]

Informationen der GTÜ Prüfstelle Himbert in Schwarzenholz:

Grundsätzlich besteht für Autos ohne „TÜV“ Versicherungsschutz. Bei einem Unfall prüft die...

[weiter lesen…]

Kleiner Zusammenstoß mit ein paar Kratzern an Stoßstange und Kotflügel oder Heckblech. Keine große Sache. So sieht es jedenfalls aus. Und wenn das...

[weiter lesen…]

Die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) wurde am 14.06.2019 im Bundesgesetzblatt - BGBl. Teil I 2019 Nr. 21- veröffentlicht und trat am...

[weiter lesen…]


Neues Urteil des Saarländischen Verfassungsgerichtshofs.

Eine Rechtsanwältin hatte sich in einem „Geschwindigkeitsverfahren“ gegen einen Beschluss...

[weiter lesen…]

Neue GTÜ Kfz-Prüfstelle im Mai 2019 eröffnet!
Ab sofort gehören Wartezeiten an der neu eröffneten Kfz Prüfstelle der Vergangenheit an. Mit...

[weiter lesen…]